Home Homosexuellen-Denkmal Einweihung
 

Einweihung des Homosexuellen-Denkmals

Feierliche Übergabe durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann


Bei der Einweihung des Denkmals (von links): Kulturstaatsminister Bernd Neumann, Linda Freimane (ILGA Europe), Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, Günter Dworek (LSVD-Bundesvorstand) und Albert Eckert.


Ansprache von Klaus Wowereit

Am 27. Mai 2008 wurde das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen in Berlin der Öffentlichkeit übergeben. Bei der feierlichen Einweihung sprachen u.a. Kulturstaatsminister Bernd Neumann, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, Günter Dworek (LSVD-Bundesvorstand) und Albert Eckert als Initiatoren des Denkmals sowie Linda Freimane von ILGA Europe (International Lesbian and Gay Association). Anwesend waren zahlreiche promintente Vertreter aus Politik, Kultur und aus der lesbisch-schwulen Community.

Unter den Gästen waren Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD), die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Lala Süsskind, die ehemalige Bundesfamilienministerin Rita Süssmuth, der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Jörg van Essen und Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann erklärte in seiner Ansprache, dass die Erinnerung an die Opfergruppe der Homosexuellen "in der öffentlichen Wahrnehmung lange Zeit wenig Beachtung" gefunden habe. Die Ehrung der homosexuellen Opfer erfolge „in der Tat sehr spät“. Die Einweihung des Denkmals sei Ausdruck der Überzeugung, dass die Diskriminierung von Homosexuellen, von Andersdenkenden und Anderslebenden in Deutschland keinen Platz mehr haben dürfe.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit wies in seiner Rede darauf hin, dass die „gesetzliche Gleichstellung“ Homosexueller bislang keineswegs erreicht sei. Auch würde Homosexualität bis heute als abnormal stigmatisiert. Das äußere sich in Schwulenwitzen oder Diskriminierungen am Arbeitsplatz, aber auch in offener Gewalt gegenüber Schwulen und Lesben.

Video der Rede von Kulturstaatsminister Bernd Neumann

Video der Rede von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit

Pressemitteilung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung

Meldung des Presse- und Informationsamtes des Landes Berlin

Rede von Günter Dworek (Bundesvorstand Lesben- und Schwulenverband LSVD)

Rede von Albert Eckert (Initiative „Der homosexuellen NS-Opfer gedenken“)

Rede von Linda Freimane (ILGA Europe - International Lesbian and Gay Association)

Video der gesamten Einweihungfeier

 
für die gesamte Website: © Alexander Zinn 2008
Aller verfolgten im Nationalsozialismus gedenken - Winkel in allen Farben der Haftgruppen